Konstruktionskleber KKK, für Handwerk und Industrie

Konstruktionsklebstoff KKK

Der Konstruktionskleber KKK 310 ist ein D4-Klebstoff nach DIN EN 204, geprüft beim ift-Rosenheim, Prüfbericht-Nr. 505 24562/1, Wärmebeständig nach WATT 91.

Verarbeitung: Die zu verklebenden Substrate müssen staub-, fett- und ölfrei, sowie fest und tragfähig sein. Bei bedarf vorher anschleifen. Konstruktionskleber KKK 310 aus der Kartusche raupenförmig auftragen, bei Flächenverklebungen mit Zahnkelle verteilen. Einseitiger Klebstoffauftrag. Bei nichtsaugenden Substraten wird beidseitiger Klebstoffauftrag empfohlen. Teile zusammenfügen und sofern erforderlich bis zur Montagefestigkeit oder Aushärtung fixieren. Bei Holzverklebungen sollte die Restfeuchtigkeit im Holz ca. 8 - 10% betragen. Der Konstruktionskleber KKK 310 härtet mittels Feuchtigkeit bei spaltfüllenden Verklebungen ca. 2 - 3 mm pro Tag. Durch Zugabe von Wassernebel und höheren Temperaturen wird der Aushärtevorgang beschlleunigt.

Anwendungsgebiete: Konstruktive Verklebung von Holzwerkstoffen, Kombinationsverklebungen mit Metallen, Kunststoffen, Beton, Ziegel, Stein, Mamor und Naturstein, Styropor, Hartschaum, Gipsplatten, Dekorplatten, Dämmstoffen, Sandwichplatten, Wandverkleidungen. Kleben und Verleimen im Holzfensterbau, Alufenster-Eckwinkel, Fensterbänke, Haustürfüllungen, Treppenstufen und Verlegeplatten. Allgemeine Reparatur- und Montageverklebungen. 

Eigenschaften: - Montage- und Reparaturverklebungen fast aller Materialien - Lösemittelfrei - Wasserfest, alterungs-, witterungs- und temperaturbeständig - Sehr hohe Anfangshaftung - Schnelle Aushärtung - Einfache Verarbeitung - Schleif- und überlackierbar - Verwendung üblicher Auspresspistolen - Für Innen- und Außenbereich

Prospekt

KKK_DE.pdf

140 K

Konstruktionskleber KKK

Typ Artikel-Nr. VPE  
    [St.]  
KKK 310 205 31 000 12  

Nach oben


K-A-L-M Befestigungssysteme GmbH // Marie-Curie-Straße 5 // D-67661 Kaiserslautern // Telefon +49 6301 - 320 10 -0 // Telefax +49 6301 - 320 10 -24 // info@kalm.de